Was tun bei: Gedankenkarusell beim Einschlafen?

Dagegen ankämpfen führt nicht zum Erfolg

Es gibt zu dem weit verbreiteten Problem nicht aufhören wollender Gedanken eine Reihe einfacher und wirksamer Techniken. Sie zielen etwa darauf ab, jeden einzelnen Gedanken gleichsam freundlich zu begrüßen und zu verabschieden. In diesen Abläufen kommen die Gedanken sozusagen gar nicht mehr dazu, gedacht zu werden. Vielmehr wird ein Kommen-und-Gehen-Ritual praktiziert, dass aufgrund seiner Eintönigkeit zum sanften Einschlafen führt.

In dem Focus-Artikel TV-Ärztin Rubin: Investieren Sie 7 Minuten am Abend und schlafen Sie sich gesünder bedient sich Franziska Rubin der Idee von Papierschiffchen, die aus jedem Gedanken gefaltet werden. Schaut Euch den Artikel einmal an. Er enthält auch interessante und gut verständliche Hintergrundinformationen zum Thema Schlaf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*